close
Was suchen Sie?
close
Sprache
  • Schutz syrischer Flüchtlingskinder

Kinder, die vor zu gefährlichen Lebensbedingungen fliehen mussten, sind oft traumatisiert, haben kein stabiles Lebensumfeld und mussten die Schule in den meisten Fällen abbrechen.

Die Nothilfe, durch die sie eine Unterkunft und Nahrung erhalten, löst das Problem nur teilweise. Angesichts der Dinge, die diese Kinder gesehen und erlebt haben, ist eine unbesorgte Kindheit für sie nicht möglich. Sie haben dennoch das Bedürfnis, sich wie Kinder zu fühlen.

Im Libanon hat der SSI in Zusammenarbeit mit seinen lokalen Partnern (darunter himaya) und der Internationalen Gesellschaft für erzieherische Hilfen (IGfH) ein Projekt für mobile Spielplätze mit betreuten Aktivitäten, „Safe Parks”, gestartet.

Auf diesen Spielplätzen können die Kinder in einem sicheren Rahmen wieder miteinander spielen und Beziehungen zu anderen aufbauen. Für die Betreuungsfachkräfte, die spezielle Schulungen von uns erhalten, ist dies ausserdem eine Möglichkeit, besonders schwere Traumata zu diagnostizieren und die in diesen Fällen nötige psychosoziale Unterstützung zu bieten.

200
Betreuungspersonen wurden ausgebildet
10
neue Safe Parks wurden eröffnet
3000
Kinder werden jede Woche in einem Safe Park betreut